Art Journaling - meine ersten vorsichtigen Schritte

Hallo ihr Lieben! Anfang des Jahres habe ich mir fest vorgenommen, ein Art Journal zu beginnen. Ich bin eigentlich nicht die, die viel mit Farben etc. matscht, zumindest auf Layouts eher selten, aber ich habe wirklich Lust darauf, mal wieder etwas Neues auszuprobieren. 

Letztes Jahr hatte ich den Workshop von Ashley Goldberg bei Studio Calico gebucht. Ich habe mir die Videos zusammen mit meiner Tochter angesehen und wir beide waren begeistert. Mia wollte unbedingt direkt einen Art Journal Planer haben. Das Grundgerüst, also das nackte Album, habe ich ihr auch sofort mit etwas Graupappe, Buchbinderleinen und einer Ringmechanik gebaut. Das Kind war begeistert, dass Mama sowas kann. Die Gestaltung allerdings, hat Mia ganz allein gemacht. Sie hatte richtig Spaß dabei und hat auch direkt einige von Ashley Goldberg´s vorgestellten Techniken auf ihrem Cover umgesetzt. Ihren Planer zeige ich euch in einem anderen Post, denn heute sollte es eigentlich um mein neues Abenteuer gehen ;-)

Soweit so gut, das Kind ist angesteckt, die Mama auch. Es wurden Acrylfarben, Wasserfarben, Gesso, Gel Medium, Pinsel, Spachtel, Mists und Masks aus dem Fundus herausgesucht und schon kann der Spaß beginnen. 

Einfach mal loslegen, dachte ich mir. Und das habe ich auch getan. Ich habe mir einige meiner Lieblingsfarben herausgesucht und die Farben dann auf das Papier gespachtelt. Gar nicht so schwer ;-) Ein paar Pinselstriche in gold, ein paar schwarze Kleckse und schon war meine erste Art Journaling-Seite fast komplett. Noch ein paar Sternchen aufgeklebt und ein Titel (heißt das so beim Art Journaling?) aufgestempelt und schon war ich zufrieden. 

Das, was mich beim Art Journaling total begeistert, ist die totale Freiheit. Einfach mal machen ohne nachzudenken. Neue Techniken auszuprobieren.

Lange Rede, kurzer Sinn, hier kommt meine erste Art Journaling-Seite...


Ich habe auf jeden Fall Blut geleckt. Und so machte ich mich schnell an meine zweite Seite. Ich wollte Gelatos in Verbindung mit Gel Medium ausprobieren. Was soll ich sagen? Es war der absolute Reinfall. Die Seite hat mir überhaupt nicht gefallen und ist direkt in den Müll gewandert. So richtig komme ich auch mit Gelatos nicht klar. Na ja, auch nicht schlimm. Ich werde weiter experimentieren. Und damit ich auch etwas dazulerne, habe ich mich bei Get Messy Art Journal angemeldet. Am Montag geht´s los und ich freue mich schon total darauf. 



So, und nun wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende! 



1 Kommentar:

  1. Hallo Nina,

    tolle Seite... Die Farben finde ich klasse... Habe den Kurs geschenkt bekommen und mich gleich heute angemeldet, bin wie du schon ziemlich gespannt... Meine erste Seite habe ich heute auch mal auf meinen Blog gestellt... Ob man dazu Art Journal sagen, weiß ich allerdings nicht ;-)

    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Thanks for commenting!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...